[ Login ]

Advertising

Last completed movie pages

မင်းထားခဲ့သည့်နေ့မှစ၍; Les Secrets du Finistère: Le Chant des Sirènes; 스위트홈; The Black Room; 久别重逢; دختر طلا; Эмигрантка или Борода в очках и бородавочник; The Dry; 疫起; Kuća na pijesku; S.O.S. Mamis 2: Mosquita muerta; S.O.S. Mamis: La película; 大有前途; Hotel Sahara; 君よ憤怒の河を渉れ; (more...)

1951 Kovrovets K-125 M

1951 Kovrovets K-125 M in Доброе утро (Good Morning), Movie, 1955 IMDB

Class: Bikes, Road — Model origin: SU

1951 Kovrovets K-125 M

[*][*][*] Vehicle used by a character or in a car chase

Comments about this vehicle

AuthorMessage

brotherjack FR

2011-05-22 18:08

looks similar to a DKW 125RT but must be an eastern copy (one more)

Ingo DE

2011-05-22 19:51



Maybe the Soviet copy "Komet K 125" or the DDR-made IFA-version?

From http://de.wikipedia.org/wiki/RT_125 the text under "Kopien":

Bereits während des Weltkriegs wurden sowohl die RT 100 als auch die RT 125 in England kopiert. Royal Enfield baute ab 1939 das Modell RE, auch „The Flying Flea“, der „fliegende Floh“, genannt. Der in Holzkisten verpackte „Flying Flea“ wurde an Fallschirmen aus Flugzeugen für die britischen Bodeneinheiten abgeworfen. Ebenfalls bauten ab 1939 WSK in Polen und Jawa in der damaligen Tschechoslowakei die RT 125 als Lizenzversionen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr patentgeschützt, wurde die RT 125 zum meistkopierten Motorrad der Welt.[1] Viele namhafte Hersteller kopierten das Motorrad teilweise bis ins kleinste Detail.

Bereits 1946 erschien die sowjetische Komet K 125. Auch die ab 1948 gebauten Harley-Davidson Hummer (en), auch unter den Modellbezeichnungen „125 S“ für „Super“ oder schlicht „Harley-Davidson 125“ auf dem Markt, die britische BSA Bantam (en), die sowjetische Moskva M1A oder die Yamaha YA-1 (das erste Motorrad dieses Unternehmens) sind Kopien der RT 125. Die Rechte zum Nachbau in den USA, Großbritannien und der UdSSR waren Reparationsleistungen nach dem Zweiten Weltkrieg; das Werk Zschopau wurde teilweise demontiert, Fertigungsanlagen und Teile in die Länder der Siegermächte verbracht.

Weitere Hersteller, die das Konzept der RT 125 kopierten, waren unter anderem in Italien Moto Morini mit der „125 Turismo“ (1946–1953) und Mival sowie die ungarische Csepel (1947–1954). In Polen gab es drei Hersteller, die Kopien der RT 125 produzierten: SHL (Motorradmarke) mit den Modellen M02, M03 und M04, Sokół mit dem Modell M01 125 und WSK mit dem Modell M06. Die Motorkonstruktion der SHL-M11- und WSK-M06-Motorräder stützt sich auf die Motorkonstruktion des DKW-Motorrads. Die weiteren Teile der Motorräder entwickelten die polnischen Konstrukteure. Die Kopien wurden auch von diesen Herstellern konsequent weiterentwickelt und teilweise bis in die 1970er-Jahre gebaut. Noch heute werden in Weißrussland und Indien Motorräder der Marken Motovelo und das Modell Rajdoot von Escord Ltd. gebaut, die im Grundaufbau mit der Vorkriegskonstruktion der RT 125 übereinstimmen. Die Rajdoot wurde ab 1962 als Lizenzbau der polnischen SHL M11 hergestellt.

Ingo DE

2011-05-22 19:54

Aha, the production-lines from Zschopau and Chemnitz were brought to the USSR:

Quote Wikipedia:

"Die Produktionsstätten in den Stammwerken Zschopau und Chemnitz wurden nach dem Krieg demontiert und als Reparationsleistung zuerst nach Moskau, kurz darauf nach Minsk transportiert. Auf Befehl der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland (SMAD) nannte sich das in der Sowjetischen Besatzungszone befindliche Werk in Zschopau ab dem 1. Juli 1946 IFA DKW. IFA ist die Abkürzung für den am selbigen Tag neu gegründeten Industrieverband Fahrzeugbau."

Otherwise it's also possible, that DDR-made (before 1949 "Sowjetische Besatzungszone", Soviet Occupation Zone") were delivered to the USSR for reparation.
Or it was picked up by Soviet soldiers in the SBZ...

3loader RU

2011-05-22 21:49

@Alex347_2 what you think?

jefferson RU

2011-05-22 22:37

1946. M1A "Моskva"

3loader RU

2011-05-22 23:03

I think it would be ideologically wrong to take for important "role" foreign makes.

Ingo DE

2011-05-22 23:45

@3loader: the bad guys often have foreign cars ;) In DDR-made movies, Western cars were always reserved for the bad.
In West German movies, an US-car was the sign for the bad fellow.

3loader RU

2011-05-23 00:37

Yes, i realize that, but this not a action movie its kinda romantic comedy. This bike owner is good man and real communist :sun:

Nightrider RU

2011-05-23 17:56

jefferson wrote 1946. M1A "Моskva"


*cough*

antp BE

2011-05-24 16:38

That was the name? What is the make and model in that?

Jale PL

2011-05-24 17:40

1947-1951 MMZ M1A Moskva - Link to "ru.wikipedia.org"
1951-1956 Minsk M1A Moskva - Link to "ru.wikipedia.org"

http://www.autosoviet.altervista.org/ENGLISH-automotorusse9moto%28Minsk%29.htm

(it's DKW RT 125 taken as war reparations)

-- Last edit: 2011-05-24 17:50:59

Jale PL

2011-05-24 17:57

And we have two other bikes as Moskva M1A - /vehicles_make-Moskva_model-M1A.html

Dmitry_P RU

2022-06-24 21:49

This is not Minsk M1A Moskva but Kovrovets K-125 M due to the clearly seen comet logo. Both were indeed DKW RT 125 copies. Compare:
[Image: news_41639_13.jpg] [Image: kovrovec-1-5.jpg]

Add a comment

You must login to post comments...

Advertising

Watch or buy this title - Powered by JustWatch

Advertising